Blood in the mobile - Blutige Handys

23244371_1601903796515260_5415694949416747869_n

Mensakino

Der Welt-Handy-Kongress: Hier beginnt Frank Poulsen seine Recherchen zum Film “Blood In The Mobile” – auf Deutsch: “Blutige Handys”. Poulsen fliegt selbst in den Kongo, in dessen Boden das kostbare, zur Handy-Herstellung unverzichtbare Coltan liegt
Es ist ein armes Land, in dem eine Hand die andere wäscht und illegale Geschäfte an der Tagesordnung sind. Ein Großteil der Minerale, die für die Mobiltelefonherstellung notwendig sind, kommen aus dem Osten Kongos. Die westlichen Industrienationen kaufen diese “Konfliktminerale” und finanzieren so den Bürgerkrieg im Kongo, ein Konflikt, der nach Auffassung von Menschenrechtsorganisationen zu den blutigsten seit dem Zweiten Weltkrieg zählt. “Blood In The Mobile” ist eine Dokumentation über unsere Verantwortlichkeit im Konflikt im Kongo und über die soziale Verantwortung von Unternehmen.

Am: Montag, 13. November 2017, 20:00 Uhr

Zum Kalender

Counter/Zähler